Seit über 25 Jahren On Tour
Get Adobe Flash player

Spontanes VW BUS Treffen am Lac de Joux 25.-27. Mai 2017

Spontanes Bus Treffen über Auffahrt am Lac de Joux (Le Pont) 25.-27.05.2017

Um 09:00 Uhr am Auffahrts Donnerstag hatten wir bei der Tankstelle in Bern Westside abgemacht. Conny und ich waren die ersten vor Ort. Schon bald gesellten sich Nicole und Mike dazu und auch Manu mit seinem T4 Gespann traf bald ein. Er hatte leider noch eine Reifenpanne auf dem Weg zu uns. Leider hatte Charly da was falsch verstanden und sich so in etwa um eine Stunde vertan! So ging es halt im dreier Konvoi Richtung Lac de Joux los. Kurz vor der Ausfahrt Richtung Vallorbe hat uns Charly mit seiner Frau Barbara dann auch eingeholt und wir fuhren nun im vierer Konvoi Richtung Lac de Joux. Unterwegs kamen wir noch in den gleichen Stau wegen einer Baustelle und dem Französischen Grenze wie Thomy schon am Mittwoch hatte. Als wir endlich am Ziel angekommen waren, hatte es schon ein paar grössere Camper auf dem Platz. Das Schöne war, dass unser Platz im hintersten Teil noch frei war. So richteten wir uns gemütlich ein und das erste Bulli Bier durfte zur Brust genommen werden. Das Wetter war auch so was von schön Sonne pur. Es war echt wie im Sommer und das auf über 1000 Meter über Meer. Thomy mit seinem Fiat Camper war noch am Schlafen und er merkte gar nicht, dass wir schon da waren. Erst als ich ihn etwas unsanft Weckte. Unser Glück wurde reich belohnt. Denn nebenan war eine Baustelle und Manu wusste sofort, dass da sicher Strom ist und siehe da es klappte mit dem Strom. Sogar ein eigenes Toi Toi hatten wir von der Baustelle, das sehr oft von und benutz wurde. Herz was willst Du mehr. So mussten wir unsere Strom Generatoren nicht in Betrieb nehmen.  Thomy war den ganzen Nachmittag beschäftigt mit seiner neuen Satellitenschüssel Hey Tech Gerät. Leider schaffte er es aber nicht, ihn in Betrieb zu nehmen. Nun ging es ganz flott ans Grillieren, da ja Barbara und Charly am gleichen Tag wieder zurück Fahren mussten. Denn die Arbeit von Charly wollte das nicht. Jeder hatte was Leckeres dabei und es roch auch sehr gut auf unserem super Grill Waschtrommel. Es wurde gefachsimpelt und wir hatten es echt super toll so wie immer. Es sind alles tolle und gute Bulli Fans. Silvio vom VW BUS Forum gesellte sich auch zu uns, denn er kannte den Platz ja schon vom Herbsttreffen an gleicher Stelle. So waren wir fünf VW Busse und ein Fiat Camper. Am Nachmittag gingen sich Mike und Manu noch im See abkühlen. Sie waren echt Baden gegangen und das Wasser war 12 Grad kalt! Am Abend kam der Augenblick wo uns Barbara und Charly wehmütig verlassen mussten. Wir alle fanden es sehr schön von ihnen beiden, dass sie trotz des Stresses für einen Tag mitgekommen sind. Das sind eben noch richtige Bulli Freaks. Wir hatten noch eine lange Nacht vor uns mit Saufen bis der Arzt kommt (ausser bei Manu!) Nein so schlimm war es doch nicht. Es war ein wunderschöner Abend und es wurde über Gott und die Welt und natürlich auch über Bullis diskutiert. Ausser dem Wind war es doch schön angenehm neben dem Waschtrommelfeuerkorb. Am Freitagmorgen kam mir spontan die Idee, dass wir doch alle einen Einkaufstrip nach Frankreich machen könnten, denn es war ja so nahe. Ich fragte Thomy, ob er Taxi spielen würde mit seinem Fiat Camper. Denn da haben ja auch neun Leute genügend Platz. So ging es gegen Mittag los mit dem Einkaufstrip nach Frankreich. Wir waren zu sechst. Es wurde eine lustige Berg und Tal fahrt. Kleines Kaff aber grosser Einkaufsmarkt und so fand jeder was er brauchte vom Fleisch über Bier bis zum leckeren Rose Danjou, mein Lieblings Rose. Unser Ausflug war echt der Hammer. Danke nochmals Thomy für Deinen Einsatz als Chauffeur. Conny und Nicole gingen am Nachmittag noch Wandern damit man unsere Busse und den See von oben sehen konnte. Da kam auch noch der Gelati Mann mit dem drei Rad Wägli vorbei mit wunderbareren Glace. Später ging es Thomy sehr schlecht, denn er hatte sich aus Versehen Sonnencreme in die Augen gerieben. Gegen Abend war es auch wieder mal an der Zeit was auf den Grill zu werfen. Unser Frankreich Fleisch. Mike heizte unsere Waschtrommel mächtig ein, so dass wir schon bald eine top Gluht hatten und es geschmeidig los ging mit Fleisch auf den Grill zu werfen. Wir lernten noch viele gute Leute kennen auf diesem Platz, die alle grosse Camper hatten. Es wurde noch ein zimmlich süffiger Abend, der bis in die frühen Morgenstunden ging. Am Samstag hiess es dann schon wieder zusammenpacken und verabschieden. Der erste der vom Platz fuhr was Manu. Denn er hat erfahren, dass Sandra doch früher Arbeitsschluss hatte. Bald mal fuhren Nicole und Mike auch los.  So gegen Mittag fuhren Conny und ich auch wieder los Richtung Bern. Es war ein sehr schönes Spontanes Bus Treffen und hat allen viel Spass gemacht und das Wetter zeigte sich auch von seiner besten Seite. Wir werden wieder kommen Du schöner Lac de Joux.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail
Facebooktwittergoogle_pluslinkedinrssyoutube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.